Kontakt

Knochenaufbau

Knochenaufbau: Sinuslift

Implantate brauchen eine ausreichende Knochensubstanz, um fest und sicher im Kiefer zu sitzen. Bei einigen Patienten ist dies jedoch wegen eines Knochenrückgangs nicht gegeben. Abhilfe schafft hier in vielen Fällen ein Knochenaufbau.

Dazu fügen wir natürliche Knochensubstanz oder gut verträgliches Knochenersatzmaterial ein. Im Anschluss an die Einheilzeit wird das Implantat dann eingesetzt. Gegebenenfalls kann die Implantation sogar gleichzeitig mit dem Knochenaufbau erfolgen.

Unser Verfahren zum Knochenaufbau:
Sinuslift

Bei zu geringer Knochenhöhe im seitlichen Oberkiefer heben wir die Schleimhaut zwischen Kieferknochen und der darüber liegenden Kieferhöhle an füllen und in den kleinen Zwischenraum Knochenersatzmaterial oder körpereigenes Material ein.

  • Ausführliche Details zum Knochenaufbau erfahren Sie in dem Ratgeber Zähne.