Kontakt

Wurzelkanalbehandlung

Eine Karies kann tief in die Zahnsubstanz eindringen und zu einer Infektion des Zahnnervs führen. Um den Zahn erhalten zu können und um zu verhindern, dass sich die Entzündung in den Kieferknochen fortsetzt, wird eine Wurzelbehandlung durchgeführt. Der Zahn wird geöffnet und alle „erkrankten" Gewebereste wie Nerven, Blutgefäße und Bindegewebe aus den Wurzelkanälen entfernt. Danach werden die Kanäle mit einer Wurzelfüllung versiegelt, um eine weitere bakterielle Kontamination zu verhindern.

Wurzelkanalbehandlung

Besondere Verfahren für erhöhte Erfolgsaussichten

Bei dieser Behandlung sind fundiertes Fachwissen, Präzision auf kleinstem Raum und besondere Verfahren erforderlich. Wir verfügen über das entsprechende Know-how und setzen besondere technische Hilfsmittel und Verfahren ein:

  • Zunächst schirmen wir den entsprechenden Zahn mit Kofferdam(einem medizinischen Latex-Spanntuch) vom Mundraum und seinen Bakterien ab.
  • Es ist wichtig, jeden der filigranen Wurzelkanäle aufzufinden. Unsere Lupenbrille hilft uns dabei und bei der eigentlichen Behandlung.
  • Zur effektiven Vermessung, Reinigung und Aufbereitung der Wurzelkanäle verwenden wir ein elektrometrisches Wurzellängenmessgerät und maschinelle Instrumente.

Sollte eine Wurzelkanalbehandlung nicht erfolgreich verlaufen, kann sie wiederholt werden (Revisionsbehandlung). Eine letzte Möglichkeit zum Zahnerhalt stellt die Wurzelspitzenresektion dar.